Spitzentechnologie für die ästhetische Praxis

Spitzentechnologie für die ästhetische Praxis:

Hautanalyse inklusive Vorher-Nachher-Dokumentation

FotoFinder Systems präsentiert mit Adonia sein neuestes Produkt für die ästhetische Praxis. Es überzeugt anspruchsvolle Patienten durch eine eindrucksvoll visualisierte Hautanalyse, kombiniert mit aussagekräftiger Vorher-Nachher-Dokumentation.

FotoFinder bietet mit Adonia ein neues Werkzeug für die ästhetische Praxis. Das System nimmt nicht nur aussagekräftige und reproduzierbare Gesichtsfotos auf, sondern analysiert diese auch nach fünf wichtigen Kriterien der Hautbeschaffenheit: Poren, Pigmentierung inklusive Sonnenschäden, Gefäße und Rötungen, Falten sowie die Ebenmäßigkeit der Haut.

Dank integrierter Gesichtserkennung erfasst das Programm die Analysebereiche automatisch und visualisiert in wenigen Sekunden alle fünf gemessenen Hautmerkmale mit anschaulichen Bildschirmdarstellungen. Dazu liefert Adonia relative Scores, die sich an der Vergleichsgruppe des Patienten hinsichtlich Alter, Geschlecht und Hauttyp orientieren. Zusätzlich weisen absolute Scores nach mehreren Sitzungen auf den Behandlungserfolg hin. Diese Messung und die eindrucksvolle Visualisierung des Programms machen die Hautbeschaffenheit für den Patienten sichtbar und verständlich.

Die einfache Erstellung der Bilder überzeugt in der Anwendung. Mit der softwaregesteuerten Kamera und spezieller Beleuchtungstechnik sowie dem 180 Grad drehbaren Portraitstativ werden kreuz- und parallelpolarisierte Gesichtsfotos aus mehreren Winkeln aufgenommen. Die Software „Guided Photography“ leitet durch den Aufnahmeprozess und zeigt anhand einer virtuellen Figur, wie genau der Patient fotografiert wird. Somit wird eine hohe Standardisierung erreicht und exakte Folgebilder mit einzigartiger Qualität entstehen.

Zur Empfehlung von Behandlungen kann der Arzt Produkte und Anwendungen aus einer umfangreichen Datenbank wählen, die sich über den Adonia Produktmanager einfach an das Leistungsspektrum jeder Praxis anpassen lässt. Problemfelder können dem Patienten am Bildschirm gezeigt und gemeinsam mit den Produkt- und Behandlungsempfehlungen ausgedruckt werden. Hat der Patient sich für eine Therapie entschieden, liefert Adonia die Dokumentation gleich dazu, mit brillanten Vorher-Nachher-Fotos von Gesicht, Kinn, Hals und Dekolleté in 18 Megapixel Bildqualität. Die gewonnenen Fotos können auch auf dem iPad gezeigt werden.

„Adonia ermöglicht eine völlig neue Art der Kommunikation.”, erklärt Andreas Mayer, Geschäftsführer von FotoFinder Systems. “Dank der beeindruckenden Visualisierung des Hautbildes werden Patienten offener für Hautschutz und für die Behandlungsempfehlungen des Arztes. Da das System auch jeden Fortschritt deutlich sichtbar macht, verbessert sich die Therapietreue, was gerade bei langfristig angelegten Behandlungskonzepten von großer Bedeutung ist.“

FotoFinder Adonia gibt es als elegantes, schlüsselfertiges Komplettsystem oder als flexible Komponentenlösung.

Neben der Ästhetik werden bei FotoFinder Bildsysteme vor allem in der Hautkrebsdiagnostik mit digitaler Dermatoskopie und Body Mapping verwendet. 2011 wurde die FotoFinder Systems GmbH mit dem Bayerischen Exportpreis ausgezeichnet. Gefertigt werden die Systeme ausschließlich in Deutschland.

Weitere Informationen:
www.fotofinder.de